Thai-Curry mit Basmati-Reis

image

Zutaten:
Currypaste grün
4 Frühlingszwiebeln
Ingwerwurzel ca. 3 cm
1 rote Paprika
200 g Zuckererbsenschoten
150 g Champignons
3 große Möhren
1 Chili
1 Dose Kokosmilch
Sesamöl / Speiseöl

und so wird’s gemacht…

Zunächst werden die Zutaten vorbereitet, d.h. die Möhren in Stifte schneiden, die etwas größer als Streichhölzer sind, Paprika vierteln und dann in feine Streifen schneiden. Die Zuckererbsen in 3-4 Stücke möglichst schräg schneiden, Ingwer fein hacken  oder mit einer feinen Reibe reiben.
Frühlingszwiebeln klein hacken mit 1 TL grüner  Currypaste auf höchster Stufe mit Pflanzenöl oder Sesamöl anbraten, zunächst die Möhrenstreifen, nach 2 min Paprika, Zuckererbsenschoten, Ingwer und  Chili zugeben. Zum  Schluß klein geschnittene Champignons zufügen. Alles mit 400 ml Kokosmilch ablöschen, zum Schluß mit Currypaste abschmecken. Das ganze 7 min köcheln lassen.

Der Reis ist dazu wirklich einfach herzustellen.
Einen Topf aufstellen und auf voller Leistung vorheizen. Im Wasserkocher 500 ml Wasser kochen. 1 große Tasse Bamati-Reis abmessen, 1 gehäufter TL Salz dazu und in den Topf geben. Sofort 2 Tassen kochendes Wasser dazugeben. Wenn Wasser und Reis wallend kochen auf ca. 1/4 der Leistung zurückschalten, Topfdeckel auflegen und Reis je nach Packungsangabe 12 – 15 min garen lassen. Zwischendurch mal umrühren, muss aber nicht ständig sein. Am Ende ist das Wasser vom Reis aufgesogen, und der Reis richtig locker.

 

Peroneus

BlogverzeichnisBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

rezeptefinden.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s