Palak Paneer

DSC00145

 

Palak Paneer ist in traditionelles, indisches, vegetarisches Gericht. Dabei sind die Hauptbestandteile Palak – Spinat und Paneer – weißer indischer Weichkäse die Namensgeber.

Paneer habe ich bei uns in der Stadt noch nicht in den Asia-Läden gesehen.
Doch wenn man weiß wie es geht, kann man Paneer kinderleicht selbst herstellen. Continue reading „Palak Paneer“

Advertisements

Pulled Pork aus dem Dutch Oven, Barbecue-Biersoße, selbstgebackenes Weißbrot

DSC_0007

Auf der Suche nach einem passenden Rezept habe ich im Internet recherchiert. Man findet bei Youtube ein paar Videos.
In den Foren heißt es jedoch:

Pulled Pork aus dem Dutch Oven – das geht nicht…. 

Es wird zumindest viel diskutiert.  z.B. hier http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?t=24966.
Das Problem ist angeblich, dass das Raucharoma fehlt.

Ich dachte mir, wenn Raucharoma, dann muß das Schweinchen eben geräuchert werden, bevor es in den DO kommt. Continue reading „Pulled Pork aus dem Dutch Oven, Barbecue-Biersoße, selbstgebackenes Weißbrot“

Mangold-Tarte

P1010511

Im Frühjahr habe ich bei einem renommierten deutschen Baumarkt ein 12er Tray Mangold Setzlinge gekauft. Die eine Hälfte haben wir im Beet, den Rest in Töpfen gezogen. Wenn man dann nicht alles falsch macht, hat man nach einigen Wochen eine beträchtliche Menge Mangold zu verarbeiten. Mangold an sich ist nicht Jedermanns Sache. Für mich ist es eine einfach anzubauende Alternative zu Spinat. Mit Spinat habe ich in meinem Repertoire eine relativ gut funktionierende Tarte (adaptiert nach dem netten Herrn Oliver).
Hier jetzt die Variante mit Mangold… Continue reading „Mangold-Tarte“

Auf den Spuren der ersten Siedler – Vegetarisches Chili aus dem „Dutch Oven“ mit selbstgemachtem Weißbrot und Sour-Cream-Dip

2014-07-19 17.17.58 HDR

Vor einigen Wochen habe ich zum ersten Mal von einem Dutch Oven gehört.

Dabei handelt es sich um ein traditionelles Kochgeschirr aus Gusseisen, das vor allem von den Pionieren und Siedlern bei der Besiedelung Amerikas benutzt wurde.
Im Groben besteht der Dutch Oven (DO) aus aus einem gusseisernen Topf mit dicht schließendem Deckel, der entweder Füße hat oder auf einer Art Dreibein steht, damit er direkt in der Glut oder in einem Lagerfeuer betrieben werden kann. Der Deckel hat eine Art Krempe, sodass man Kohlen auf ihn legen kann und somit mit Ober- und Unterhitze garen kann.

Für mich war klar, ich muss so ein Ding haben …!

Continue reading „Auf den Spuren der ersten Siedler – Vegetarisches Chili aus dem „Dutch Oven“ mit selbstgemachtem Weißbrot und Sour-Cream-Dip“