Palak Paneer

DSC00145

 

Palak Paneer ist in traditionelles, indisches, vegetarisches Gericht. Dabei sind die Hauptbestandteile Palak – Spinat und Paneer – weißer indischer Weichkäse die Namensgeber.

Paneer habe ich bei uns in der Stadt noch nicht in den Asia-Läden gesehen.
Doch wenn man weiß wie es geht, kann man Paneer kinderleicht selbst herstellen.

Zutaten für Paneer:
2 l Frischmilch 3,5%
ca. 40 ml Zitronensaft
etwas Salz

Zutaten für Palak Paneer:

500 g Spinat
4 Tomaten
4 Zwiebeln / alt. 2 große Gemüsezwiebeln
Speiseöl zum Anbraten
1 Chilischote
Knoblauch nach Gusto 1-4 Zehen
1 Daumengroßes Stück frischer Ingwer

Trockene Gewürze:
1 TL Koriandersamen
4 Gewürznelken
2 Schoten Langpfeffer oder 2 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Kurkuma
1 TL Zimt
4 Kapseln Kardamom
3 TL Garam Marsala
2 TL Salz

Zuerst fängt man mit dem Paneer an, da dieser ca. 1,5 h ruhen muß und dabei gepresst wird (kann man prizipiell am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank lagern).
Die Milch wird vorsichtig aufgekocht, dabei sollte man kontinuierlich rühren (Prinzipiell kann man auch in der Mikrowelle ein bisschen vorerhitzen). Wenn die Milch dann wallend aufkocht, gibt man soviel Zitronensaft hinzu, bis die Milch gerinnt und ausflockt. Zuviel Zitronensaft macht das Ganze nämlich zu säuerlich. Ich lege mir immer ein Sieb mit einem einfachen Küchenhandtuch aus, in der der Paneer dann abgegossen werden kann.

DSC00127 DSC00131

So sollte die Milch dann aussehen, man sieht wie sich die flüssigen und festen Bestandteile der Milch trennen.

 

 

DSC00130

 

Die Masse wird in das Sieb abgegossen und die Ecken übergeschlagen.

 

DSC00132 DSC00133

Ich stelle in das Sieb zum Pressen eine Schüssel und beschwere sie mit ein paar Hantelscheiben o.ä.

 

DSC00134 DSC00135

 

Während der Paneer gepresst wird, kann man sich den anderen Zutaten widmen. Aus den trockenen Gewürzen kann man im Mörser eine herrlich duftende Würzmischung reiben.
Prinzipiell kann man natürlich frischen Spinat nehmen, ich verwende aber normalerweise grob gehackten oder Rahmspinat tiefgekühlt.

 

DSC00136 DSC00138

 

Die Zwiebeln werden grob gehackt und mit dem feingehackten Ingwer  in einem Topf scharf angebraten. Nach 2-3 min kann man die Hitze reduzieren und die Zwiebeln 5 min weich werden lassen. Im Anschluß kommt die Würzmischung und die Tomaten dazu. Ich lasse das Ganze ca. 5 min Köcheln.
Jetzt ist es an der Zeit Wasser im Wasserkocher für den Reis zu erhitzen. Ich nehme immer die doppelte Menge Wasser zu einer Tasse Reis.
Wenn der Spinat in den Topf kommt, ist es Zeit den Reis aufzugießen und auf voller Leistung aufzukochen. Nach 2 min kann man die Hitze dann auf ca. 1/3 Maximalleistung reduzieren und den Deckel auflegen.

DSC00139 DSC00140

In der Zwischenzeit befreit man den Paneer aus der Presse und kann ihn in Würfel schneiden. Mit der genannten Methode gelingt er immer herrlich schnittfest.

Der Spinat sollte 10 min mitkochen. Dann kommt der Paneer für die letzten 2 min zum Spinat hinzu.

 

DSC00141 DSC00143

DSC00144

 

Zur Deko kann man ein paar Würfelchen mit oben auf dem Spinat anrichten. Die Würzmischung macht das Ganze sehr intensiv, aber nicht allzu scharf.

… zum Reinlegen.

DSC00145

 

Viel Spaß

Peroneus

BlogverzeichnisBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

rezeptefinden.de
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s