Ribeye Sous-Vide auf Weber-Turbo

Ich bin schon einige Zeit am Basteln, um meiner alten Weber-Kugel eine Zwangsbeatmung zukommen zulassen. Hierzu habe ich einen Ansatz für die unteren Lüftungsklappen gebaut, um dort einen Schlauch und an diesen eine Pumpe anzuschließen.

P1030934P1030935

Wenn der Grill nicht richtig sauber ist, fliegt die Asche überall hin. Das Ganze ist noch in der Entwicklung, aber die Kohle bekommt richtig Sauerstoff ab.

Bei dem Steak handelt es sich um ein Ribeye mit stattlichen 450 g bei gut 4 cm Dicke. Dieses habe ich 3h bei 55,5°C im Sousvide-Becken (Sous Vide Eigenbau – neue Dimension: Gibt es etwas Besseres, als ein Sous-Vide-Gerät…?) vorbereitet.

Im Anzündkamin habe ich die Brickets komplett durchglühen lassen und dann in der Weberkugel auf einer Seite über der Sauerstoffzufuhr positioniert.

Für das Steak habe ich mich für eine Griddle-Plate (hier bestellt) entschieden, damit kein Fett ins Feuer tropft und damit möglichst viel Wärme schnell übertragen werden kann. Die Platte hatte ich mir letztes Jahr mal bestellt, und vor ein paar Wochen das erste Mal verwendet. Die Platte hat eine glatte Rückseite und eine geriffelte für ein schönes Grillmuster. Diese Platte ist eigentlich für einen Gasgrill gedacht, funktioniert aber auf dem runden Weber einwandfrei.

P1030937.JPG

An der Oberfläche der Platte habe ich knapp 300°C im Maximum gemessen.
Ich hatte eigentlich etwas mehr erwartet, das lag wohl auch an einer eher geringen Kohlemenge.

P1030938.JPG

Das Steak habe ich nach 45 s jeweils etwas gedreht und nach dem Wenden auch auf der Rückseite das gleiche Verfahren angewendet.
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Viel Spaß

Pero

Advertisements

One thought on “Ribeye Sous-Vide auf Weber-Turbo

  1. Annabelle

    Hi Pero 🙂

    ich muss zugeben, dass ich deine wirklich schöne Anleitung (auch mit Bildern – das mag ich ja besonders) zu Herzen genommen habe, dann aber doch etwas improvisiert habe. Ich habe es in einem Schongarer den ich mir vor einem Monat gekauft habe ( http://niedrigtemperaturgarer-slowcooker.de/ ) statt im Smoker/Grill zubereitet. Das Grillen und Basteln überlasse ich dann doch lieber meinem Mann. Es ist dann doch etwas anders, aber ich habe es nach dem Garen trotz allem zum Abschluss auf meinen „gewöhnlichen“ Grill gelegt. Es hat super geschmeckt, keine Frage, aber ich denke ich bin nun doch etwas zu neugierig und möchte es exakt nach deiner Anleitung noch ein mal versuchen. Toller Blog, weiter so! 🙂

    Herzliche Grüße,
    Annabelle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s