Tortilla (Fladen) glutenfrei

Zutaten:
250 g Fettarme Milch 0,3
100 g Farine
1 TL Salz
1/4 TL Xanthan
1 TL Lecithin
6 g Olivenöl
So geht’s:
Die Zutaten werden in einem hohen Rührbecher mit dem Handrührgerät gemixt. Durch das Xanthan bildet sich ein puddingartiger Teig, der an den Schneebesen langsam hochwandert. Wenn das passiert, ist der Teig soweit.
DSC_0339
Ich habe den Backofen auf 180°C Umluft vorgeheizt.
Weil man einen Teig mit dieser Konsistenz niemals ausrollen könnte, habe ich mir folgenden Trick überlegt.
Man gibt etwa 120 g Teig auf ein Backpapier und legt einen 2. Bogen Backpapier obenauf.
DSC_0334
DSC_0335
DSC_0336

Mit einem Holzbrett presst man dann den Teig bis zur gewünschten Dicke platt (man muss sich richtig draufstützen). Das Backpapier-Teig-Sandwich kommt dann für 9 min in den Backofen.
Wenn man das Paket dann aus dem Ofen genommen hat, lässt sich das Backpapier problemlos lösen und man hat einen wunderbar soften, feuchten Tortillafladen.
Ich verwende die Backpapiere mehrmals für die weiteren Fladen. Zum Abkühlen gibt man die Fladen in ein Küchenhandtuch, dann bleiben sie schön geschmeidig und lassen sich dann auch gut rollen für Wraps.
DSC_0343DSC_0347

Geschmacklich sind die Fladen sehr gut. Durch das Xanthan (sozusagen der Glutenersatz) wird der Fladen etwas elastisch und bricht nicht so leicht.
Im ersten Versuch habe ich sie mit einer Mischung aus Rohkoststicks (Paprika und Gurke) und einem Schnittlauchquark gefüllt und gerollt.

20160703_001453.jpg

Viel Spaß Pero

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s